Matchbericht FC Buttikon 1 vs FC Wollerau 1

FC Buttikon 1 vs FC Wollerau 1 1:2 (1:1)

Aufstellung Buttikon
System: 4/4/2

Tor: Kraft
Verteidigung: Patrick Züger, Lakna, Gianotti, Dushi
defensives Mittelfeld: Mettler, Veliji,
offensives Mittelfeld: Weber, Remo Züger, Schnyder
Sturm: Neziri

Zusätzlich eingewechselt: Shazly

Aufstellung Wollerau
System: 4/3/3
Tor: Kunz
Verteidigung: Vigini, Hegner, Schnyder, Calendo
Mittelfeld: Kälin, Schärer, Calendo
Sturm: Forrer, Ernst, Schatt

Zusätzlich eingewechselt: Lovrinovic, Brüngger, Triponez, Meier

FC Buttikon - FC Wollerau 1:2 (1:1)

Das Spiel: Das Spiel begann mit mehr Ballbesitz für Wollerau, doch Buttikon verteidigte zu Beginn gut und man konnte mit Kontern sehr gute Chancen kreieren. Die Wollerauer agierte meistens mit weiten Bällen aus der Verteidigung heraus, diese hatte die Buttikner Defensive jedoch gut im Griff. Das Spiel wurde von beiden Seiten her intensiv und hart geführt und es kam zu etlichen ruhenden Bällen. Einer dieser ruhenden Bälle war dann auch die Grundlage für das erste Tor. Forrer spielte den Ball auf den zweiten Pfosten, woher er zurück in die Mitte gebracht wurde und der Wollerauer konnte nur noch einschieben. Buttikon kam aber über den Kampf immer besser ins Spiel. Sie spielten forsch nach vorne und konnte sich so ein paar gute Chancen kreieren. Wollerau agierte weiterhin mit weiten Bällen. Gegen Ende der ersten Hälfte drückte Buttikon auf den Ausgleichtreffer -  ebenfalls mit ruhenden Bällen. Nach einem Getümmel beim Eckball der Rietly-Elf viel der Ball Veliji vor die Füsse. Dieser konnte den Ball an allen vorbei ins Tor schieben. Bis zum Pausentee geschah nicht mehr viel. In der zweiten Halbzeit nahm die Spielqualität beider Teams merklich ab. Man beschränkte sich ab der 70 Minute mehrheitlich auf weite Bälle und die daraus entstandenen Zweikämpfe. Buttikon bekam so noch 4 gelbe Karten in den Schlussminuten. Diese vielen Freistosse blieben nicht ohne Folgen. Ein weiterer Standard brachte für Wollerau den Sieg. Von der Seite direkt aufs Tor gezogen war dieser Schuss unhaltbar für Torhüter Kraft. Die Schlussminuten blieben ereignislos, da Wollerau die hohen Bälle gut verteidigen konnte.

Die Tore: Ein weiter Ball nach einem Freistoss auf den zweiten Pfosten, der Ball kam zurück in die Mitte und der Wollerauer konnte nur noch einschieben. Der Eckball von Weber fand keinen Abnehmer, doch der Ball viel Veliji vor die Füsse. Sein Schuss, noch leicht abgelenkt, flog unhaltbar in die Ecke. Forrer setzte den Schlusspunkt aus ca. 20 Metern. Der Ball flog von der Seite unhaltbar an Kraft vorbei.

Der Beste: Michael Forrer bereitete ein Tor vor und erzielte eines selbst.

Telegramm

Buttikon - Wollerau 1:2 (1:1)
Rietly, Buttikon, 75 Zuschauer
Tore: 15’Calendo, 34’Veliji, 85’ Forrer
Verwarnungen: 60’ Patrick Züger, 68’ Mettler, 89’ Remo Züger, 90’ Veliji,
Zusätzlich eingewechselt: 68’ Shazly für Remo Züger, 80’ Remo Züger für Neziri,

Abwesend: Banushi, Pascal Züger, Maliqi, Dushi Blerim