Matchbericht FC Buttikon 1 vs FC Wollishofen 1

FC Buttikon 1 - FC Wollishofen 1 0:4 (0:1)

Aufstellung Buttikon
System: 4/4/2
Tor: Kraft
Verteidigung: Schnyder, Lakna, Gianotti, Dushi
Mittelfeld: Weber, Mettler, Veliji, Remo Züger
Sturm: Shazly, Neziri

Zusätzlich eingewechselt: Kurtishaj, Patrick Züger,

FC Buttikon - FC Wollishofen 0:4 (0:1)

Das Spiel: Das Spiel begann mit mehr Ballbesitz der Wollishofer, doch Buttikon verteidigte zu Beginn gut und man konnte mit Kontern sehr gute Chancen kreieren. Nach einem weiten Ball vergass man den Stürmer von Wollishofen und dieser liess Kraft keine Chance. Buttikon zeigte sich weiterhin kämpferisch und entwickelte nun mehr Druck auf das gegnerische Tor. Daraus entstanden etliche Grosschancen welche man ungenutzt verstreichen liess. Ein klares Foulspiel im Strafraum wurde vom Schiedsrichter nicht gepfiffen und die Buttikner haderten mit diesem Entscheid. Das Team aus Wollishofen rettete den Vorsprung in die Pause. Anschliessen ging es in ähnlichem Stile weiter. Wollishofen verteidigte stark und setzte mit weiten Bällen die Verteidigung der Rietly-Elf unter Druck. Die Buttikner stellten in der 70 Minute das System um und agierte deutlich offensiver. Der Poker ging jedoch nicht auf. Wollishofen nutzte die entstandenen Räume und konnte die Tore, welche Buttikon nicht machte, erzielen. Die Entscheidung kam, als der Unparteiische den Gästen einen Elfmeter zusprach. Dies führte zum 3 Tore Vorsprung. Buttikon hatte noch ein paar Chancen noch einmal ran zu kommen, doch am heutigen Tage war irgendwie einfach der Wurm drin.

Die Tore: Nach eine Einwurf in der eigenen Platzhälfte kam ein weiter Ball, dieser konnte nicht richtig geklärt werden und viel dem Wollishofer Stürmer vor die Füsse. Das zweite Tor entstand nach einem Querpass zu  Reiniger, der nur noch einzuschieben brauchte. Die Entscheidung dann per Elfmeter. Der Wollsihofer Stürmer machte es clever und lief direkt vor die Füsse von Lakna, ein harter aber vertretbarer Penalty. Kukaj verwandelte souverän. Beim letzten Tor war die Luft bereits draussen. Wollishofen spielte sich durch die ganze Abwehr und erzielte so das vierte und letzte Tor.

Der Beste: Yves Reiniger von Wollishofen erzielte 3 Tore und war Mann des Spiels.

Telegramm

Buttikon - Siebnen 0:4 (0:1)
Rietly, Buttikon, 50 Zuschauer
Tore: 10’ Reiniger, 78’ Reiniger, 81’ Kukaj (P), 89’ Reiniger
Verwarnungen: 73’ Veliji, 75’ Remo Züger
Zusätzlich eingewechselt: 45’ Kurtishaj für Shazly, 60’ Patrick Züger für Weber, 64’ Shazly für Remo Züger, 73’ Remo Züger für Dush. 76’ Weber für Neziri

Abwesend: Banushi, Pascal Züger, Maliqi